Anmelden Anmelden

Erhitzen

Aus Saftstraße

Wechseln zu: Navigation, Suche

2014 werden wir einen Durchlauf-Pasteur als Open Hardware entwickeln und bauen. Bei Interesse bitte Anmeldung über WikiWoods.Org

In der Saftstrasse Gatschow wird der Saft seit 3 Jahren m.H. eines 100-Liter Waschkessels pasteurisiert.

Im Waschkessel befindet sich Wasser, im Wasserbad ist eine Edelstahlspirale verbaut, die vom Saft durchflossen wird.

Das Kesselwasser wird mit einem Holzfeuer auf 94-98°C gehalten. Bei einem (statischen Druck von etwa 

Die Pasteurisierspirale beträgt bei DN20 ca. 11m lang. Bezugsquelle: http://potz-blitz.eu/Edelstahlwellrohr-Wellrohr-Edelstahl-Waermetauscher-Waermeuebertragung-flexibel-Solar-Solarrohr/Solar-Edelstahl-Wellrohr--Meterware-.html

Durch die Riffelung ist das Rohr sehr dünnwandig und trotzdem leicht zu biegen. Allerdings lagern sich an der Innenwandung Saftrückstände ab, die nur chemisch entfernt werden können.
Dazu wird 10-20%ige Natronlauge bei angeheiztem Kessel im Kreis gepumpt (Sicherheitsvorschriften beachten!). Zur Reinigung am Ende der Saison hat ein Chlorhaltiger Reiniger nochmal Restrückstände abgelöst. Bezugsquelle: http://www.rekru.de/product_info.php?products_id=Spezialreiniger-fuer-Pasteurspiralen-und-Separatoren-673

Als stationäre LowBudget-Lösung funktioniert dieses System recht gut und zuverlässig. Stundenleistung ist, je nach Verschmutzungsgrad von Kessel und Ofenrohr 100-200 Liter pro Stunde.

Als Workaround wird zur Zeit ausserdem getestet:

  • Gas-Hockerköche - Ist draußen schwierig, weil schon bei kleinen Luftzügen viel Wärme verloren geht
  • Elektro Warmhaltegeräte für Heißgetränke
  • Einkochautomaten - Funktionieren ganz gut: Wir haben die Einkochautomaten komplett mit Saft gefüllt und dann mittels Schlauch abgefüllt.
  • Kessel mit Flächentauchsieder - Recht schnell und flexibel ist der Flächentauchsieder, der neu angeschafft wurde (ca. 75€)